Offbeat! Disko! Counter-Movement!

Das ist die Parole der Ska-Band Ratatouille aus Bochum. Sie nimmt den Offbeat des Ska – die jamaikanische Tanzmusik der 60er – und macht einen Diskoabend daraus. Als Gegenbewegung zu allen unguten Phänomenen des Lebens und damit die Rakete Schuuuub kriegt!

Sie spielen Ska und immer wieder Dub, Rocksteady und Swing. Mit lauter Bläsern, Orgel und einem Hang zum Polka-Ausraster am späten Abend. Die Texte behandeln die klassischen Themen Liebe, Sehnsucht und Tanz, aber auch die Stadt und den Widerstand.

Als neun Freunde sind sie im Ruhrpott aufgewachsen und haben sich 2003 quasi zwischen Skatepark und Schulbus dazu entschieden, den Ska zu spielen. Auch wenn es dafür nötig sein sollte, ein Instrument zu lernen.

Hat geklappt: 12 Jahre später sind sie immer noch unterwegs, haben überall gespielt von A wie Amsterdam bis Z wie Zürich. Haben dank der Musik und der Menschen überall die Sonne aufgehen sehen. Und haben drei Alben herausgebracht: „Techno!“ 2006, „Search For Gold“ 2011 und jetzt: „Offbeat Disko Counter Movement“.

Meine Damen und Herren, nehmen auch Sie Teil am Schub des Ska! Es wäre Ratatouille eine Freude.

vocals Linus Eusterbrock

vocals & guitar Till Kordt

guitar Daniel Brechmann

organ Thomas Goralski

vocals & saxophone Jan Colsman

trumpet Simon Quellmalz

trombone Felix Kruse

bass Paul Mokry

drums Große-Schönepauck

‚Äč

www.RatatouilleMusic.com

  • YouTube
  • Spotify - Grau Kreis
  • iTunes - Grau Kreis
  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram

© 2019 by Thomas Goralski